2015-12-03-lgo-hahnengruss…zeitgemäß wohnen mit Lebensqualität


ES GRÜSST DER HAHNENKAMM
Hohe Anforderungen an ein qualitätsvolles, hochwertiges Wohnen und die Besonderheit des Bauplatzes haben ein ganzheitlich stimmiges Wohnprojekt entstehen lassen. Gegenseitige Einblicke in Wohnbereiche und Wohnterrassen werden durch die gestaffelte Anordnung der Aufenthaltsbereiche vermieden. Die Hauptausrichtung hin zur Abendsonnen, Richtung Hahnenkamm ist beabsichtigt. Verschiebbare Blickschutzelemente ermöglichen Intimität und verleihen dem Haus durch die grünen Baummotive eine Natürlichkeit und Lebendigkeit.

  • 2, 3 u. 4 Zimmerwohnungen mit innovativen Grundrissen
  • großzügige Sonnenterrassen mit verschiebbaren Blickschutzelementen
  • massive Ziegelbauweise, Beständigkeit für Generationen
  • doppelte Wohnungstrennwände für ein entspanntes Miteinander
  • ein Aufzug garantieret Barrierefreiheit
  • höchste Förderungen und Zuschüsse möglich

GRÜN + ZENTRAL = OPTIMAL
„wohnen im Hahnengruß“ vereint die scheinbar gegensätzlichen Wünsche vom zentralen Wohnen im Markt mit der Erholungsqualität durch den direkten Blick ins Grüne. Keine lange Autofahrt, kein Hetzen durch die Straßen ist mehr nötig. Alles was Sie zum Leben benötigen ist stressfrei und fußläufig in nur wenigen Minuten erreichbar.

Komfort und Behaglichkeit!
„wohnen im Hahnengruß“ Reutte wird als Niedrigstenergiehaus mit HWB SK 18 KwH/m2a und fGEE 0,64 errichtet. Langfristig garantiert Ihnen diese ökologische Bauweise, mit hohem Dämmstandard, eingebauter Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung und einem energiesparenden Heizsystem mit Solar, niedrigste Verbrauchskosten. Die bewusste Materialwahl von hochwertigen Baustoffen, verspricht niedrigste Erhaltungskosten und die Wertbeständigkeit Ihrer Wohnung.

Käufer vor Baubeginn genießen viele Vorteile.
Nutzen Sie die Gelegenheit und gestalten Sie Ihre Wohnung individuell mit!

Verkaufsstart erfolgt!

Einblicke „wohnen im Hahnengruß“ auf Reeins TV, einfach klicken!

Standort

7 Fotos

Print Friendly

Ihr Wohnberater

Ing. Michael Gadner